FORD SCORPIO

1985-1994 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford Skorpio
+ 1.1. Die Identifizierung des Autos
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Kupplung
- 7. Die Getrieben
   + 7.1. Die mechanische fünfgestufte Getriebe als N
   + 7.2. Die mechanische Getriebe als MT 75
   - 7.3. Die automatische Getriebe А4LD
      7.3.1. Die technische Charakteristik
      - 7.3.2. Die Bedienung und die Reparatur
         7.3.2.1. Die Beschreibung der Arbeit
         7.3.2.2. Die Prüfung des Niveaus des Öls in der Getriebe
         7.3.2.3. Die Prüfung und die Wäsche der hydrokinetischen Getriebe
         7.3.2.4. Die Prüfung des Drucks des Öls in die Arbeitszeit der Getriebe
         7.3.2.5. Die Probe der Überlastung des Motors von der hydrokinetischen Sendung
         7.3.2.6. Die Regulierung des Bands der Bremse der planetarischen Vordersendung
         7.3.2.7. Die Abnahme und die Anlage des Vakuumreglers
         7.3.2.8. Der Hydroverstärker der hinteren planetarischen Sendung
         7.3.2.9. Der zentrifugale Regler des Drucks des Öls
         7.3.2.10. Der Ersatz hinter uplotnitelnogo die Ringe
         7.3.2.11. Die Abnahme und die Anlage des Mechanismus der Auswahl der Sendungen
         7.3.2.12. Die Abnahme und die Anlage des Luftzuges der Auswahl der Sendungen
         - 7.3.2.13. Die Regulierung des Taus des Mechanismus Kick-down
            7.3.2.13.1. Die Autos mit dem elektromagnetischen Ventil
         7.3.2.14. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe
         7.3.2.15. Die Defekte der automatischen Getriebe
+ 8. Die kardannyj Welle und die Hinterachse
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Die Aufhängungen
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Räder und die Reifen
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung


ee73fcda домашние порно фото зрелых женщин



7.3.2.13. Die Regulierung des Taus des Mechanismus Kick-down

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Umfänge der Schablone für die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down


Die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung

Und – die Mutter der Regulierung der Spannung des Taus des Mechanismus kick-down,

In – die Kontermutter,

Mit – die Mutter der Regulierung der Spannung des Taus des Pedals des Gaspedals,

D – die Hülle des Taus,

CH = 8 mm – der Kontrollumfang

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Mutter () die Regulierungen der Spannung des Taus des Mechanismus kick-down und ihre Kontermutter (zu schwächen).
2. Die Mutter und die Kontermutter bis zum Ende des Schnitzwerks zu versetzen.
3. Bis zum Anschlag auf das Pedal des Gaspedals zu drücken und, sie in dieser Lage festzulegen.
4. Die Mutter () die Regulierungen der Spannung des Taus des Pedals des Gaspedals bis zum Erhalten des Umfanges CH = 10 mm umzudrehen. Für die Prüfung des Umfanges () wird die Nutzung der Schablone entsprechend der Abb. die Umfänge der Schablone für die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down empfohlen.
5. Im Laufe der Wendung der Mutter () (es siehe die Abb. die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung) können sich die auf sie gestützte Feder und die Buchse nicht umdrehen, da es die Veränderung des Umfanges () während der Bewegung des Autos herbeigerufen hätte.
6. Nach der Regulierung, die Schablone herauszuziehen.
7. Zwischen den Elementen, für die der Umfang bestimmt ist (aufzustellen), die zweite Seite der Schablone entsprechend der Abb. die Umfänge der Schablone für die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down (die Breite 8 mm) und das Pedal des Gaspedals zu entlassen. Die Schablone soll zugedrückt von diesen Elementen bleiben.
8. Von der Hand die Hülle (D) des Taus des Mechanismus kick-down in der Richtung vorgeführt vom Zeiger auf der Abb. die Regulierung des Taus des Mechanismus kick-down in der 1. Version der Erfüllung zu schlürfen, um ljuft des Taus zu entfernen und, an die Hülle in dieser Lage zu halten.
9. Die Regelungsmutter zuzuschrauben () bis zu ihrer Stütze über die Platte des Mantels, und dann ihre Kontermutter (festzuziehen).

Auf die Hauptseite