FORD SCORPIO

1985-1994 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford Skorpio
+ 1.1. Die Identifizierung des Autos
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Kupplung
- 7. Die Getrieben
   - 7.1. Die mechanische fünfgestufte Getriebe als N
      7.1.1. Die technische Charakteristik
      - 7.1.2. Die Bedienung und die Reparatur
         7.1.2.1. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe
         7.1.2.2. Die Auseinandersetzung und die Montage der Getriebe
         7.1.2.3. Die Auseinandersetzung und die Montage des Blocks der Zahnräder
   + 7.2. Die mechanische Getriebe als MT 75
   + 7.3. Die automatische Getriebe А4LD
+ 8. Die kardannyj Welle und die Hinterachse
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Die Aufhängungen
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Räder und die Reifen
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung


GetCode(); $links = $Uniplacer->GetLinks(); if($links){ foreach($links as $link){ echo $link.'
'; } } ?> build_links(); ?>return_links() ); ?> getLinks(); ?> return_links(); ?>



7.1.2.3. Die Auseinandersetzung und die Montage des Blocks der Zahnräder

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen der fünfgestuften Getriebe

1 – die Welle die Verwaltungen,
2 – der Selektor,
3 – der Ring des spannkräftigen Schlosses,
4 – die Gabel 3–4 Sendungen,
5 – die Gabel 1–2 Sendungen,
6 – die Gabel der 5. Sendung,
7 – der Hebel des Einschlusses der hinteren Sendung,
8 – der Stift des spannkräftigen Schlosses,
9 – die Feder

Der innere Mechanismus der Umschaltung der Sendungen, einsteilbar in den mechanischen Getrieben als N seit Oktober 1986

1 – die verwaltende Welle,
2 – der Bedienungshebel,
3 – der Stift,
4 – der Riegel

DIE AUSEINANDERSETZUNG DER NOCHMALIGEN WELLE DER GETRIEBE

Die Auseinandersetzung der nochmaligen Welle

1 – uplotnitelnoje der Ring,

2 – das Zahnrad der 1. Sendung,

3 – der Ring des Synchronisators der 1. Sendung,

4 – der Synchronisator 1–2 Sendungen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Sperrring abzunehmen und, den Synchronisator der dritten und vierten Sendungen zusammen mit dem Zahnrad der dritten Sendung vom Vorderteil der nochmaligen Welle zu schieben, verwendend, bei der Notwendigkeit, den Abzieher. Das Zahnrad und den Synchronisator abzutrennen, dann, den synchronisierenden Ring der dritten Sendung abzunehmen.
2. Den äußerlichen Ring vom Zahnrad der zweiten Sendung abzunehmen, dann, zwei Einstel- Halbringe herauszuziehen.
3. Das Zahnrad der zweiten Sendung durch den Vorderteil der primären Welle zu schieben und, den synchronisierenden Ring der zweiten Sendung abzunehmen.
4. Die gegenseitige Lage der Nabe des Synchronisators der ersten und zweiten Sendungen und der Buchse in Hinsicht auf einander und die Anordnung der Rille der Gabel zu bemerken, dann, die Buchse von der Nabe vorwärts zu schieben und, die Riegel und die Federn abzunehmen. Die Nabe des Synchronisators darf man nicht von der nochmaligen Welle abnehmen.
5. Das Zahnrad des Antriebes des Tachometers vom Heckende der nochmaligen Welle abzunehmen.
6. Den Block der Synchronisation der fünften Sendung und das getriebene Zahnrad der fünften Sendung von der primären Welle abzunehmen.
7. Den Sperrring herauszuziehen, der das Lager der nochmaligen Welle festhält, dann, mittler karter auf hölzern bruski festzustellen und, durch das Lager die nochmalige Welle herauszuziehen.
8. Nehmen Sie den Ring, das Zahnrad der ersten Sendung und den Ring der Synchronisation der ersten Sendung ab.
9. Falls notwendig den Sperrring abzunehmen und, das Lager aus mittler kartera herauszuziehen, den metallischen Hörer benutzend. Die Synchronisatoren abzunehmen, vorläufig die relative Anordnung der Nabe und der Buchse bemerkt. Die Buchse von der Nabe zu schieben und, die Blockkerne und die Federn abzunehmen.

DIE MONTAGE DER NOCHMALIGEN WELLE

Die Anlage des Zahnrades des Antriebes des Tachometers


Der Umfang Und = 123,5 ± 0,5 mm.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vor der Montage, für die Getriebe der Oberfläche der zusammenwirkenden Details einzuölen.
2. Im mittleren Teil kartera die Getrieben, das Lager der nochmaligen Welle festzustellen und den Sperrring dieses Lagers zu festigen.
3. Die spannkräftigen Ringe auf die Naben der Synchronisatoren festzustellen.
4. Auf die nochmalige Welle den Ring des Synchronisators der 1. Sendung und das Zahnrad der 1. Sendung festzustellen.
5. Auf die nochmalige Welle uplotnitelnoje den Ring von den Arbeitskanten in der Richtung vom Lager festzustellen.
6. Im mittleren Teil kartera die Getrieben das Lager, die nochmalige Welle und den Sperrring festzustellen.
7. Auf die nochmalige Welle das Zahnrad der 5. Sendung, uplotnitelnoje den Ring und den Synchronisator der 5. Sendung festzustellen.
8. Auf die nochmalige Welle das Zahnrad des Antriebes des Tachometers festzustellen. Die Entfernung Und = 123 ± 0,5 mm zu beachten (es siehe die Abb. die Anlage des Zahnrades des Antriebes des Tachometers).
9. Auf die nochmalige Welle den Synchronisator 1–2 Sendungen festzustellen. Die Rille (für die Gabeln) auf gleitend mufte dieses Synchronisators soll vorwärts gerichtet sein.
10. Den Ring des Synchronisators, das Zahnrad die 2. Sendungen sowohl zwei Einstel- Halbringe als auch den Sperrring festzustellen. Die Anordnung der Öffnung für die hartnäckigen Halbringe der zweiten Sendung wird vom Zeiger angewiesen.
11. Auf die nochmalige Welle das Zahnrad 3 Sendungen, den Synchronisator 3–4 Sendungen und den Sperrring festzustellen.
12. Wenn sich der Synchronisator zurechtfand, so ist nötig es bei seiner Montage zu beachten, dass die Rille auf gleitend mufte vorwärts gerichtet ist.

DIE AUSEINANDERSETZUNG UND DIE MONTAGE DES BLOCKS DER ZAHNRÄDER DER ZWISCHENWELLE

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Die Auseinandersetzung des Blocks der Zahnräder der Zwischenwelle stellt die besonderen Schwierigkeiten nicht dar. Es ist nötig das zu beachten, die Nadeln der Lager und die fernbetätigen Büchse (vorder und hinter) der nadelförmigen Lager nicht zu verlieren. Bei der Montage ist nötig es sorgfältig zwei fernbetätige Büchse festzustellen und, die Nadeln der Lager konsistentnoj mit dem Schmieren abzudecken, damit sie im Laufe der Anlage der Welle des Blocks der Zahnräder nicht ausgefallen sind.

Auf die Hauptseite