FORD SCORPIO

1985-1994 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford Skorpio
+ 1.1. Die Identifizierung des Autos
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Kupplung
- 7. Die Getrieben
   + 7.1. Die mechanische fünfgestufte Getriebe als N
   - 7.2. Die mechanische Getriebe als MT 75
      7.2.1. Die technische Charakteristik
      - 7.2.2. Die Bedienung und die Reparatur
         7.2.2.1. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe
         - 7.2.2.2. Die Auseinandersetzung der Getriebe
            7.2.2.2.1. Die Prüfung und die Reparatur der Details der Getriebe
            7.2.2.2.2. Die primären und nochmaligen Wellen
         7.2.2.3. Die Montage der Getriebe
   + 7.3. Die automatische Getriebe А4LD
+ 8. Die kardannyj Welle und die Hinterachse
+ 9. Die Lenkung
+ 10. Die Aufhängungen
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Räder und die Reifen
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung


ee73fcda



7.2.2.2.2. Die primären und nochmaligen Wellen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Abnahme von der nochmaligen Welle des Zahnrades der 5. Sendung, des Rings des Synchronisators der 5. Sendung und des nadelförmigen Lagers

1 – die nochmalige Welle des Zahnrades der 5. Sendung,

2 – der Ring des Synchronisators der 5. Sendung,

3 – das nadelförmige Lager


Die Abnahme von der nochmaligen Welle des Synchronisators 3–4 Sendungen, des Rings des Synchronisators 3 Sendungen, des Zahnrades 3 Sendungen und des nadelförmigen Lagers

1 – der Synchronisator 3–4 Sendungen,

2 – der Ring des Synchronisators 3 Sendungen,

3 – das Zahnrad 3 Sendungen

4 – das nadelförmige Lager


Die Abnahme von der nochmaligen Welle des Zahnrades die 2. Sendungen, des nadelförmigen Lagers und des Rings des Synchronisators die 2. Sendungen

1 – das Zahnrad die 2. Sendungen,

2 – das nadelförmige Lager,

3 – der Ring des Synchronisators die 2. Sendungen

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die primären und nochmaligen Wellen auszuschalten.
2. Den Ring des Synchronisators der 4. Sendung und das Lager abzunehmen.
3. Von der nochmaligen Welle das Zahnrad der 5. Sendung, den Ring des Synchronisators und das nadelförmige Lager abzunehmen (siehe die Abb. die Abnahme von der nochmaligen Welle des Zahnrades der 5. Sendung, die Ringe des Synchronisators der 5. Sendung und des nadelförmigen Lagers).
4. Von anderem Ende der nochmaligen Welle, den spannkräftigen Einstelring des Synchronisators 3–4 Sendungen abzunehmen.
5. Den Knoten abzunehmen: der Synchronisator 3–4 Sendungen, den Ring des Synchronisators 3 Sendungen, das Zahnrad 3 Sendungen und das nadelförmige Lager (siehe die Abb. die Abnahme von der nochmaligen Welle des Synchronisators 3–4 Sendungen, der Ringe des Synchronisators 3 Sendungen, die Zahnräder 3 Sendungen und des nadelförmigen Lagers).
Die Warnung

Es ist nötig die Synchronisatoren für die Erhaltung der richtigen Lage alles diese der Details nicht zu ordnen.


6. Bis zu 100 ° Um dem Ring des nadelförmigen Lagers des Zahnrades 3 Sendungen zu erwärmen.
7. Mit Hilfe zwei Schraubenzieher, den Ring des nadelförmigen Lagers 3 Sendungen abzunehmen.
8. Das Zahnrad die 2. Sendungen, das nadelförmige Lager und den Ring des Synchronisators die 2. Übergaben abzunehmen (siehe die Abb. die Abnahme von der nochmaligen Welle des Zahnrades die 2. Sendungen, des nadelförmigen Lagers und des Rings des Synchronisators die 2. Sendungen).
Die Warnung

Es ist nötig von den Stellen des Rings der nadelförmigen Lager 2. und 3 Sendungen nicht zu tauschen.


9. Den spannkräftigen Sperrring der Synchronisatoren 1–2 Sendungen abzunehmen.
10. Den Synchronisator 1–2 Sendungen, den Ring des Synchronisators und das Zahnrad der 1. Sendung, sowie das nadelförmige Lager abzunehmen.
Die Warnung

Es ist nötig die Synchronisatoren nicht zu ordnen, um die gegenseitige Zuneigung ihrer Teile nicht zu ändern.


11. Die nochmalige Welle abzuwenden, den spannkräftigen Sperrring des Synchronisators der Sendungen von 5. und des Rückwärtsgangs abzunehmen, das Zahnrad der Sendung des Rückwärtsgangs und das nadelförmige Lager abzunehmen.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Subja sollen die Zahnräder und die Synchronisatoren wyschtscherbleny nicht sein oder sind viel zu abgenutzt, und die Oberflächen subjew sollen die Spuren sadirow nicht haben.
2. Es ist nötig zu prüfen, ob wyschtscherbleny die Naben der Synchronisatoren und ob ihre Umstellung ohne übermäßige Spielraüme und die Einklemmen geschieht.
3. Das nadelförmige Lager ist nötig es zu ersetzen, wenn die offenbaren Kratzern der Oberfläche anwesend sind oder es sind die übermäßigen Spielraüme oder die Spuren des Verschleißes anwesend.

Die Montage

Die Warnung

Die Synchronisatoren 1–2 Sendungen, der 5. Sendung und der Sendung des Rückwärtsgangs sind identisch, man darf nicht sie von den Stellen bei der Montage der Getriebe jedoch tauschen.


Bei der Montage, alle Elemente, besonders die Ringe der Synchronisatoren und das nadelförmige Lager, dem Öl einzuschmieren, das für die Getriebe verwendet wird.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Auf die nochmalige Welle das nadelförmige Lager und das Zahnrad der Sendung des Rückwärtsgangs festzustellen.
2. Den Ring des Synchronisators und den Synchronisator der 5. Sendung und der Sendung des Rückwärtsgangs festzustellen.
3. Den neuen spannkräftigen Einstelring festzustellen.
4. Die nochmalige Welle umzudrehen und, das nadelförmige Lager und das Zahnrad der 1. Sendung festzustellen.
5. Den Ring des Synchronisators der 1. Sendung, den Synchronisator 1–2 Sendungen und den neuen spannkräftigen Einstelring festzustellen.
6. Den Ring des Synchronisators der 1. Sendung, das nadelförmige Lager und das Zahnrad die 2. Sendungen festzustellen.
7. Bis zu 100 ° Um dem Ring des nadelförmigen Lagers des Zahnrades 3 Sendungen zu erwärmen.
8. Anzuziehen ist der heisse Ring auf die nochmalige Welle.
Die Warnung

Der Ring des nadelförmigen Lagers soll in die Tiefe bis zum Anschlag eingestellt sein. Im Laufe der Montage ist nötig es das neue nadelförmige Lager zu verwenden.


9. Nach dem Abkühlen des Rings, das nadelförmige Lager und das Zahnrad 3 Sendungen festzustellen.
10. Den Knoten des Synchronisators 3–4 Sendungen (die kürzere Seite nach oben) und den neuen spannkräftigen Einstelring einzustellen.
11. Die Welle umzudrehen und, den Ring des Synchronisators der 5. Sendung, das nadelförmige Lager und das Zahnrad der 5. Sendung festzustellen.
12. Den Ring des Synchronisators der 4. Sendung und das Lager festzustellen.
13. Die nochmaligen und primären Wellen zu verbinden.

Auf die Hauptseite