FORD SCORPIO

1985-1994 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford Skorpio
+ 1.1. Die Identifizierung des Autos
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Die Kupplung
+ 7. Die Getrieben
+ 8. Die kardannyj Welle und die Hinterachse
- 9. Die Lenkung
   9.1. Die technische Charakteristik
   + 9.2. Die Bedienung und die Reparatur
   - 9.3. Die Lenkung mit dem Hydroverstärker
      9.3.1. Die technische Charakteristik
      + 9.3.2. Die Bedienung und die Reparatur
+ 10. Die Aufhängungen
+ 11. Das Bremssystem
+ 12. Die Räder und die Reifen
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung


GetCode(); $links = $Uniplacer->GetLinks(); if($links){ foreach($links as $link){ echo $link.'
'; } } ?> build_links(); ?>return_links() ); ?> getLinks(); ?> return_links(); ?>



9.3. Die Lenkung mit dem Hydroverstärker

9.3.1. Die technische Charakteristik

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Beschreibung der Konstruktion

Das System der Lenkung mit dem Hydroverstärker hat kossosubuju rejetschnuju die Steuersendung mit dem Hydroverstärker der Firma ZF oder Сam Gear.

Die hydraulische Pumpe der Firma Saginaw lopastnoj. Die sichere Steuerspalte hat die zweiteilige Welle des Steuerrads mit krestowym vom Gelenk.

Die Zahl der Sendung
Das Variabele
Die Zahl der Wendungen des Steuerrads (von der Stütze bis zum Anschlag):
  – Die Sendung Cam Gear
2,68
  – Die Sendung ZF
2,63
Der Durchmesser der Kurve
11 m
Der klinowoj Riemen des Antriebes des hydraulischen Verstärkers
Motorcraft 6PK 1820 LE L2780
Die Spannung
400 – 500 Nm (der neue Riemen) oder 300 – 400 Nm (der Riemen, gebraucht)
Das Öl für das System der Lenkung
Das Öl für die automatische Transmission Ford SQM 2C 9010-A
Die Tankkapazität des Systems
0,65 l

Die Momente der Verzögerung

Die Befestigung der Steuersendung zum Querbalken der Karosserie:
  – Die 1. Etappe
15 Nm
  – Die 2. Etappe
Auf 90 ° festzuziehen
Das Kugelgelenk des Steuerluftzuges zur Wendefaust
25 – 30 Nm
Der Flansch des elastischen Gelenkes zu priwodnoj dem Zahnrad der Steuersendung
16 – 20 Nm
Die Vereinigungen der hydraulischen Rohrleitungen
20 – 27 Nm
Die wiederkehrende Rohrleitung zur Pumpe
26 – 31 Nm
Die verschärfende Rohrleitung zur Pumpe
16,4 – 20,5 Nm
Der Steuerluftzug zu gezahnt rejke
70 – 77 Nm
Die Kontermutter auf dem Steuerluftzug
57 – 68 Nm
Der Flansch krestowogo des Gelenkes zur Welle des Steuerrads
20 – 25 Nm
Die Mutter des Steuerrads
45 – 55 Nm
Die Mutter des Rads
100 Nm

Auf die Hauptseite